Pressemitteilung: Wie gut sind unsere Schiedsrichter?

Wissenschaftler von Qwingo haben erstmals ein Verfahren entwickelt, um die Neutralität von Schiedsrichtern statistisch zu messen.

Die Qwingo Schiedsrichter-Analyse zeigt welchen Einfluss Schiedsrichter auf den Ausgang des Spiels haben. Mit Hilfe dieser Berechnung können detaillierte Leistungskurven für Unparteiische erstellt werden.

Die Leistungskurven zeigen wie sich nach bestimmten Ereignissen die Schiedsrichterleistung ändert. So hatte etwa das WM Finale 2010 bei Howard Webb einen enormen Leistungsabfall zur Folge, und selbst Piereluigi Collina zeigt sich nicht frei von starken Leistungsschwankungen.

Die Analyse macht erstmals sichtbar, welche Auswirkungen medialer oder sozialer Druck, sowie andere äußere Einflüsse auf die Schiedsrichterleistung haben. Gerade dauerhafter Stress scheint sich negativ auszuwirken. Man kann sagen:

Je mehr Druck auf einen Schiedsrichter ausgeübt wird, desto schlechter pfeift er.

Des Weiteren werden eine Schiedsrichter-Rangliste der ersten und zweiten Liga von 2014/15, sowie detaillierte Leistungsverläufe von Babak Rafati, Bibiana Steinhaus, Howard Webb und Piereluigi Collina dargestellt.

Top 5 Qwingo-Schiedsrichter-Ranking 2. Bundesliga 2014/2015 Die Analyse finden sie hier: Qwingo Schiedsrichter-Analyse

Download: Wie gut sind unsere Schiedsrichter? – Pressemitteilung als PDF

Kontakt:

Qwingo
Sport- & Leistungsanalyse GmbH
presse@qwingo.com

► Newsletter bestellen

Qwingo | Blog | Presse | Unternehmensprofil | Impressum